Tracking Einstellungen:


Zugang zu den Tracking Einstellungen erhält man direkt über das Dasboard, oder über das Hauptmenü. 


Um das Fahren automatisch tracken zu lassen, stehen den Benutzern die folgenden Einstellungen zur Verfügung:


  • Tracking mit dem CarbookPlus-OBD-Gerät: Mit dem OBD-Gerät sind Fahrten zuverlässiger und genauer zu tracken.Bitte beachten Sie: unsere App funktioniert nur mit dem CarbookPlus-OBD-Gerät, das man online bestellen kann.
  • Manuelles Tracking: Manuelles starten und stoppen von Fahrten
  • Automatisches Tracking: Fahrten werden mittels Handy-Sensoren oder Bluetooth-Mechanismus getrackt.



Welche Tracking Optionen passen am besten zu meinen Anforderungen?


Für das Tracking empfehlen wir den CarbookPlus-OBD Stecker zu benutzen, da dieser eine hohe Betriebssicherheit bietet. Verfolgte/aufgezeichnete Fahrten benötigen keine weitere Bearbeitung, und die Pflege/Instandhaltung ist so einfach.


Bevorzugen Sie jedoch eine exakte Aufzeichnung Ihrer Fahrten per manuellen Start und Stop, dann ist diese Methode genau die Richtige für Sie.

Solange Sie nicht vergessen die Aufzeichnung Ihrer Fahrt per manueller Eingabe zu starten bzw. zu beenden, benötigen Sie keine weitere Bearbeitung Ihrer Fahrten. 


Sollten Sie sich dafür entscheiden weder das OBD Gerät zu benutzen, noch die manuelle Eingabe zu verwenden, dann nutzen Sie die automatische Tracking-Option. In diesem Fall müssen die Fahrten/Aufzeichnungen sporadisch beobachtet werden, da die Zuverlässigkeit von der gewählten Methode abhängt.


Tracking mit dem CarbookPlus OBD Gerät: 


Dazu benötigen Sie den CarbookPlus OBD Stecker. Ihren CarbookPlus OBD Stecker können Sie hier online bestellen. Die OBD-ID befindet sich auf der Verpackung und muss in der App eingegeben werden. (Hinweis für iOS Nutzer: Sie können die OBD-ID auch einfach scannen). Das OBD Gerät liefern wir bereits konfiguriert und keine zusätzliches Set-up ist nötig. Den OBD-Stecker anschließend mit dem Port des Fahrzeugs verbinden.







Automatisches Tracking mittels Handy-Sensoren:


Diese Methode beruht auf den auf Smartphones verfügbaren Mobilitätssensoren. Die Empfindlichkeit dieser Sensoren kann bei jedem Gerät variieren. Die getrackte Fahrten sind deshalb möglicherweise nicht 100% zuverlässig.


Zum Beispiel:

• Während einer Fahrt, bei der das Fahrzeug längere Zeit an der roten Ampel gestoppt hat, stoppt das Tracking. Wenn sich das Fahrzeug wieder bewegt, kann es zu einer Verzögerung kommen, bevor der Sensor die Bewegung wieder erkennt. Dies wird sich in der ungeprüften Fahrtenliste zeigen, wo der Benutzer dann geeignete Änderungen vornehmen kann. Unsere App fordert ihn mit nützlichen Hinweisen auf, sicherzustellen, dass ein lückenloses Protokoll generiert wird.

• Falsches Starten von Tracking - wenn die Telefonsensoren eine Ad-hoc-Bewegung erkennen und als Fahrt aufzeichnen. - Solche Auslöser sind so programmiert, dass sie automatisch in der App bereinigt werden. (Wenn sie immer noch in der getrackte Liste auftauchen, kann sie vom Benutzer gelöscht werden).

In solchen Situationen kann ein Bluetooth-basierter Trigger für das Tracking geeignet sein.






Automatisches Tracking per Bluetooth: 

Diese Methode beruht auf der Verbindung zwischen Smartphone und dem Fahrzeug. Wichtig bei dieser Anwendung ist es, daran zu denken die Bluetooth Verbindung im Fahrzeug vor Fahrtantritt zu aktivieren.


Probleme durch einen fehlerhaften oder verspäteten Start beim Tracking haben eine nicht korrekte Aufzeichnung Ihrer Fahrten zur Folge. Im Vergleich zum Tracking mit OBD, beruht diese Methode darauf, dass Bluetooth aktiviert ist, und darüber hinaus genügend Batterieleistung, und Datenvolumen zur Verfügung steht.


Bitte sehen Sie hierzu die Abbildungen unten. Unter Menu->Einstellungen->Tracking Einstellungen->Automatisches Tracking->Auswahl Option Bluetooth->Auswahl verbundenes Bluetooth-Gerät->Fertig